Fahrschule und Gewerbehof Wolfgang Wegner

Informationen zur Pflicht Weiterbildung gem. EU-Berufskraftfahrer-Qualifizierungs-Gesetz

EU-Weite Weiterbildungspflicht für alle gewerblich (berufs-) tätigen Fahrer/innen:

Die EU hat entschieden, dass LKW- und Busfahrer/innen, die gewerblich Fahren    bis 10.September 2013 (Bus) und 10. September 2014 (LKW) eine mehrtägige   Weiterbildung mit 35 Stunden nachweisen müssen. Betroffen sind sowohl die   Inhaber/ innen von „Altführerscheinen“ als auch die Inhaber von Führerscheinen, die nach den Stichtagen (09.09.2008 / 09.09.2009) ausgestellt sind.

 

Alle 5 Jahre Weiterbildung

Die Erste Weiterbildung muss innerhalb von fünf Jahren nach Erwerb der       Grundqualifikation (GQ) bzw. nach den jeweiligen Stichtagen erfolgen.            Die Weiterbildung besteht aus Kursen mit 35 Stunden zu je 60 Minuten innerhalb von 5 Jahren. Die 35 Stunden setzen sich aus den sog. „5 Modulen“ zusammen, die je Modul 7 Stunden zu je 60 Minuten dauern muss.

Die Aufteilung der 5 Module, also die 35 Stunden, können individuell gestaltet werden. Auch die Reihenfolge der einzelnen Module ist frei wählbar.

Beispiel:

-     Es ist möglich, innerhalb einer Woche alle 5 Module zu absolvieren

-     Es ist möglich, innerhalb eines Jahres alle 5 Module zu absolvieren

-     Es ist möglich, innerhalb von 5 Jahren jedes Jahr 1 Modul zu belegen


-     und andere Varianten sind möglich.

Module

Themen

Datum

W1

Kinematische Kette, Energie & Umwelt

02.03.2019

W2

Ladungssicherung (Güterverkehr)

13.04.2019

W3

Sozialvorschriften

09.03.2019

W4

Pannen, Unfälle, Notfälle & Kriminalität

06.04.2019

W5

Image & Marktordnung (Güterkraftverkehr)

23.03.2019